Berichte Aus dem Schulleben


Schulregeln im Sachunterricht

14.12.2022                                                                 Joldelund 


Wir haben uns mit unseren Schulregeln beschäftigt.  In kleinen Gruppen haben wir versucht, einige Regeln in kurzen Szenen vorzuspielen. Es gibt immer eine Variante, wie es wäre, wenn sich niemand an diese Regel halten würde und eine Variante, wie es ist, wenn sich alle an diese Regel halten. (siehe Videos)

Im Anschluss haben wir uns einige der wichtigsten Kinderrechte angesehen und überlegt, was für die Umsetzung dieser Rechte wichtig ist. Ein Kinderrecht ist für die Schule ganz besonders wichtig: Alle Kinder haben ein Recht auf Bildung.

Als wir darüber nachgedacht haben, wurde uns klar, dass wir selbst etwas dazu beitragen können, damit dieses Kinderrecht ein bisschen besser umgesetzt wird: Die Sitzordnung in der Klasse und der Sitzplatz jedes Kindes hat viel damit zu tun, wie gut ein Kind lernen kann. So haben wir uns dann daran gemacht und versucht, alle Kinder so hinzusetzen, dass jedes Kind nicht abgelenkt wird und sich gut konzentrieren kann.

Mal sehen, ob wir uns gute Plätze ausgesucht haben? Im Klassenrat reden wir darüber regelmäßig und suchen nach Lösungen, falls ein Kind an seinem Sitzplatz nun doch nicht so gut lernen und arbeiten kann.

Viele Grüße von

Klasse J3

Download
Ich bin leise und höre zu.
trim.C666CBB7-4CD6-48DE-93DD-4BA44B12556
QuickTime Video Format 20.8 MB
Download
Ich melde mich.
trim.EA82C5AB-08B0-451D-A7BD-1A24887362A
QuickTime Video Format 18.8 MB
Download
Ich verhalte mich respektvoll.
trim.FD3386FD-A0A3-4DB4-8C74-CBD359D3283
QuickTime Video Format 25.6 MB

Edeka-Tag mit der J3

15.11.2022    Joldelund

 

Am 15. November ‘22 bekam die Klasse J3 Besuch vom Team der Edeka-Stiftung.

An diesem Tag drehte sich alles rund um gesunde Ernährung und Bewegung.

Nach einem leckeren Frühstück wurde die Ernährungspyramide bestückt, die Kinder lernten etwas über den Weg der Nahrung durch den Körper, über ausgewogene Ernährung und den Anteil von Bewegung für ein gesundes Leben. Außerdem lernten die Kinder einiges über bewusstes Einkaufen.

Neben einigen Bewegungsspielen in der Sporthalle wurde natürlich auch zusammen gekocht. Da gab es so einiges zu schneiden, bis dann das fertige Mittagessen auf dem Tisch stand: Nudeln mit Gemüse-Bolognese und als Nachtisch Quarkspeise mit Obst.

Das war ein rundum toller Tag!

Vielen Dank!


Dachausbau in Joldelund

28.9.2022                                               Joldelund

Mit der Zeit wächst auch der Platzbedarf am Standort Joldelund.

Seit Juli 2022 stehen bereits die Handwerker tagtäglich auf dem Gerüst und bauen in Joldelund das Dach aus. 

Ins Dach sollen im nächsten Jahr der Musikraum, mehrere Gruppenräume und ein Betreuungsraum einziehen. 
Hier sehen Sie einmal einen kleine Einblick in die Bauarbeiten. 


Projektwoche "NAchhaltigkeit"

06.05.2022                                                              Lüttschool 

Vom 3. bis 6. Mai 2022 erlebten unsere Schulkinder an beiden Standorten interessante und lebendige Projekttage, die von Eltern und Lehrkräften angeboten wurden.

An drei Tagen wurde fleißig gewerkelt und gebastelt, aber alle Kinder lernten auch etwas über unsere Umwelt, wie wir sie schützen können und was wir selbst in kleinen Schritten für ein nachhaltiges Leben in unserem Alltag tun können.

Am Freitag wurden dann Ergebnisse präsentiert, ausgestellt und von den Kindern selbst erklärt.

Dazu konnten wir an beiden Standorten etliche Eltern begrüßen, die sich sehr interessiert zeigten.


Klassenfahrt nach Glücksburg

05.08.2019                                                          Klasse J4

Waldschulheim

Wir, die Klasse 4 aus Joldelund, sind 18 Schülerinnen und Schüler. Wir fuhren am 22.09.2019 nach Glücksburg ins Waldschulheim. Die Chefin des Schulheims hatte uns freundlich begrüßt und wir hatten uns dann mit ihr zusammen das Waldschulheim angesehen. Danach durften wir unsere Zimmer beziehen. Es gab zwei Jungenzimmer und ein Mädchenzimmer. Sie hießen Monster AG, Knuddel XD, Pyjama Krieger und Drachengang. Als alles eingerichtet war, gingen wir spazieren und sahen uns die Gegend an. Auf dem Gelände des Waldschulheims gab es ein Fußballfeld, eine Schaukel und ein Klettergerüst, ein Volleyballfeld und sogar ein Schachfeld und einen großen Wald. Das Essen war immer lecker. Morgens und abends gab es Brot außer an den Tagen, an denen wir unterwegs waren. Da gab es für uns abends warmes Essen. Es gab einen Kiosk. Der hatte Mittwoch und Donnerstag immer von 10 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet. Man konnte dort von seinem Taschengeld Postkarten und Naschi kaufen. Besonders gut fanden wir Jonny, den Wasserspender. Man konnte sich immer Wasser holen mit und ohne Sprudel. Es gab auch einen Billardraum. Den Schlüssel, der Billy genannt wurde, bekam man im Lehrerzimmer. Wenn man 50 Cent reinmachte, kamen die Kugeln hoch und man konnte eine Runde spielen. Am 26.09.2019 hatte Günter uns wieder abgeholt. Es war eine tolle Zeit.

 

Das Glücksburger Schloss

Wir waren am 25.9.2019 zum Schloss in Glücksburg mit der Klasse gelaufen. Zuerst mussten wir durch den Wald und um den See des Schlosses. Da hatten wir auf die Arbeiter gewartet, die uns das Schloss zeigen sollten. Die Tür war riesig. Das ganze Schloss war riesig. Dann kam eine Arbeiterin und wir gingen rein. Zuerst kamen wir in eine große Halle und da war eine große Truhe, wo ganz viel Geld drin war. Da war auch eine Kutsche.

 

Wir waren dann in die Schlosskirche gegangen und da hatte uns die Frau was dazu erzählt. Früher wurde da geheiratet und heute heiraten da auch noch viele. Dann waren wir eine Etage hoch gegangen und da war eine Truhe mit Latschen. Die mussten wir anziehen, damit wir auf den Boden gehen durften. Wir hatten einen Raum mit einem großen Tisch gesehen. Da durften wir aber nicht rein. Wir durften aber in ein Zimmer rein, was abgesperrt war. Da war ein Schrank, wo die Toilette drin war und eine Waffenkammer war da auch.

 

Dann gingen wir ganz runter in den Keller. Da war ein Gefängnis, wo früher die Banditen hinkamen, wenn sie was angestellt hatten. Und da stand ein Stachelstuhl in einer Folterkammer.

 

In allen Zimmern hingen ganz viele Bilder.

 

Es war ein schöner Tag und ein spannender Tag.

 


Das Sportabzeichen

28.04.2018                         Lüttschool

Im Sportunterricht der Lüttschool Drelsdorf-Joldelund legen die Kinder der Klassen 1-4 jedes Jahr ihr Sportabzeichen ab. Alle Kinder haben in den einzelnen Disziplinen (insgesamt 4) die Möglichkeit, ihren Fähigkeiten entsprechend sportliche Aufgaben zu erfüllen. Als Belohnung gibt es am Ende eine Urkunde und eine Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold. Ein weiterer Anreiz ist die Möglichkeit, mit der Klasse oder der gesamten Schule an einzelnen Wettbewerben teilzunehmen. Die Anzahl der letztendlich abgelegten Sportabzeichen ist entscheidend für den Gewinn einzelner Geldbeträge oder auch von tollen Sonderpreisen. In diesem Jahr zog die 4. Klasse aus Drelsdorf das große Los. Fast alle Schüler der Klasse schafften das Sportabzeichen und konnten nun am 28. 4. 2018 bei der Ehrungsveranstaltung in der Gemeinschaftsschule in Mildstedt 500 € für die Klassenkasse entgegennehmen. Da insgesamt 89 Schüler das Sportabzeichen ablegten, gab es zusätzlich noch einen Preis im Schulwettbewerb. Dieser beträgt noch einmal 150 €. Diese Summe kann nun für die Anschaffung von Sportgeräten verwendet werden.

 

Also, an unserer Schule sind die Kinder - wie man sieht - richtig sportlich und bei so viel Belohnung macht das Ganze doppelt so viel Spaß!


Sportlich, sportlich!

26.04.2018                Standort Drelsdorf

Am Donnerstag, den 26.4.18 war es wieder soweit. Die Lüttschool Drelsdorf-Joldelund war erneut Austragungsort für die Qualifikationsläufe des Staffelmarathons auf Helgoland vom 1. 6. 2018 - 2. 6. 2018. Aus dem Kreis Nordfriesland gingen Grundschulen und weiterführende Schulen an den Start. Eine Mannschaft besteht aus 6 Schülern (3 Jungen/3 Mädchen), einer Lehrkraft und einem Elternteil, die in einer festgelegten Reihenfolge nacheinander eine Strecke von 5 km laufen. Im Vorwege hatten sich viele Schüler der Lüttschool für die Teilnahme gemeldet. Die schnellsten Läuferinnen und Läufer kamen in die Staffel. In diesem Jahr vertraten aus Klasse 3 Liv Greta Clausen und Lia-Sophie Hinrichsen und aus Klasse 4 Noah Petersen, Kjell Sörensen, Lina Petersen und Flemming Stein die Lüttschool. Olli Stein war als Elternteil dabei und als Lehrkraft rannte Karina Petersen mit den anderen um die Wette. Unsere ersten beiden Jungs kamen als erste Läufer nach ihren 5 km wieder ins Ziel und sorgten für einen tollen Start. Aber auch alle anderen Läufer aus unserer Mannschaft waren richtig schnell. So konnten wir am Ende den Sieg in 3:25 Min. und mit fast 10 Minuten Vorsprung zu den Zweitplatzierten endlich einmal nach Drelsdorf holen. Damit hatten wir nicht gerechnet. Die Freude war dementsprechend riesig! Nun erwartet uns ein tolles Wochenende auf Helgoland. Die Strecke dort ist sehr anspruchsvoll, aber - wir schaffen das! Dabei sein ist alles und wir sind schließlich ein richtig tolles Team.

 

Also, drückt uns die Daumen, dass alle gesund und munter ins Ziel kommen.


Fly me to the moon

23.03.2018                        Klasse D4

 

Willkommen im Weltall!

 

Am 22.03.2018 und 23.03.2018 hatte die Klasse 4 eine Weltallausstellung.

 

Für diese Ausstellung mussten wir hart arbeiten. Wir haben in den HWS-Stunden Ausstellungsstücke erstellt. Das waren zum Beispiel Plakate, Modelle und Triaramas.

 

Das Thema, zu dem wir gearbeitet haben, war das Thema "Weltall". Dazu haben wir uns eigene Forscherfragen überlegt. Wir haben zu den Forscherfragen recherchiert und die Antworten aufgeschrieben. Dann haben wir an den Ausstellungsstücken gearbeitet und gebastelt.

 

Zu der Ausstellung am 22.3. (nachmittags) kamen viele Eltern, Geschwister und Großeltern. Am 23.3. kamen die anderen Kinder aus den unteren Klassen. Die Ausstellung war ein großer Erfolg. Den Besuchern hat es auch gefallen. Uns hat besonders Spaß gemacht, den anderen zu zeigen und zu erklären, was wir alles gelernt und erarbeitet haben.

 

Wir sind froh, dass alles so gut geklappt hat und wir sind stolz auf uns. Es war ein tolles Projekt!